Zwei Übungen zeitgleich: Alarmstufenübung in Wallern und Monatsübung

Am 10. Juni war unsere Feuerwehr zu einer Großübung mit 8 Feuerwehren in Wallern an der Trattnach eingeladen. Übungsannahme war ein Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens. Die Aufgabe unserer Mannschaft mit dem TLFA-4000 bestand in der der Personensuche/Rettung und in der Brandbekämpfung. Herzlichen Dank an die FF Wallern an der Trattnach für die Einladung zu dieser Übung!

Des weiteren stand auf unserem Übungsplan eine Monatsübung. Eine Personenrettung nach einem Unfall und ein eventueller Gefahrstoffaustritt war das Übungsstichwort hierzu. Nach der Lageerkundung durch einen Atemschutztrupp konnte Entwarnung gegeben werden, es handelte sich um keine gefährlichen Stoffe. Jedoch war bei Verladearbeiten eine Person unter einem Stapler eingeklemmt worden. Diese wurde in weiterer Folge gerettet und ins Freie gebracht.

97710D54 06C4 4961 876A 63B72F59535B

Maschinistenlehrgang erfolgreich absolviert

Am 28. Mai und 04. Juni fand der TS Maschinistenlehrgang des Bezirkes Eferding in Hartkirchen und Aschach/D. statt. Die Kameraden Markus Hattinger, Daniel Stritzinger, Andreas Starzinger, Florian Kraxberger und Florian Lindinger erlernten bei dem Lehrgang wichtige Kenntnisse zur Handhabung von Tragkraftspritzen, Stromerzeugern und anderen Großgeräten in Theorie und Praxis. Wir gratulieren herzlich zum erfolgreich abgeschlossenen Lehrgang!

Der Bericht und Fotos des Bezirksfeuerkommandos hier im Link:

Maschinistenlehrgang im Bezirk Eferding

58CE0F29 442B 4960 A988 9116756D767A

Unwetterfront fordert auch die Samareiner Feuerwehr am Pfingstwochenende

Am 05. Juni zog eine, bereits angekündete bzw. vorgewarnte, Gewitterfront über Oberösterreich. Auch in unserer Gemeinde waren starker Wind und enorme Niederschläge in kürzester Zeit zu verzeichnen. 
Da sich, mit Blick auf die westlicheren Bezirke, hohe Einsatzzahlen ankündigten, wurde auf Befehl von Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Thomas Pichler die Bezirkswarnstelle in unserem Feuerwehrhaus besetzt. 

Die Marktmusikkapelle St. Marienkirchen veranstaltete gestern ihr berühmtes "Beer Fassl Rollin", wo auch Kameraden beim Lotsendienst sowie bei der Brandsicherheitswache im Einsatz standen. Als das Unwetter unsere Gemeinde erreichte, wurde die Mannschaft vor Ort auf Mindeststärke zusammengezogen und die ersten Einsätze abgearbeitet. Mehrere vermuhrte Straßen und überflutete Keller mussten abgearbeitet werden. Nach einigen Stunden wurden die Arbeiten vorerst beendet und tags darauf wieder fortgesetzt. Am Sonntag Abend standen seitens der FF St. Marienkirchen 40 Mann mit allen 4 Einsatzfahrzeugen im Einsatz. Am Pfingstmontag wurden dann gemeinsam mit dem Bauhofpersonal noch vermuhrte Straßen freigelegt und weitere überflutete Keller ausgepumpt. Hierbei standen ebenfalls zahlreiche Kameraden den ganzen Feiertag lang im Einsatz. Geleitet und koordiniert wurden die Einsätze von Kommandant ABI Andreas Dopler.
Herzlichen Dank an alle Kameraden, die sich am Pfingstwochenende für die Arbeiten Zeit genommen haben!

f712e3f8 5bba 4835 bb19 710d0110de81