Gasaustritt stellt Einsatzkräfte vor besondere Herausforderungen

Am 11. Dezember wurde die FF St. Marienkirchen kurz vor 09:00 Uhr telefonisch zu einem Gasaustritt alarmiert. Bei Bohrungsarbeiten in einem Einfamilienhaus wurde die Bodenplatte des Kellers durchdrungen und, obwohl sich keinerlei Gasleitungen in und um dem Haus befanden, strömte ein gasförmiges Medium mit Überdruck aus.
Nach mehreren Telefonaten mit Spezialisten von verschiedenen Institutionen durch den Einsatzleiter HBI Andreas Dopler, war noch immer nicht klar, woher in diesem Fall Gas ausströmen könnte. Nach Rücksprache mit dem OvD des Landesfeuerwehrkommandos wurden verschiedene Gasversorger hinzugezogen, welche dann entsprechende Messungen durchführen konnten. Diese Messungen ergaben, dass es sich um ein brennbares Gas handelte, welches sich als natürlich enstandenes Gas ergab, aber nicht zuordenbar war, um welche Art es sich definitv handelte.
Das Bohrloch wurde provisorisch verschlossen, bis sachkundige Organe des Landes OÖ das austretende Medium untersuchen und genauere Auskünfte gegeben werden können. Unsere Hauptaufgabe lag in der Absicherung der Einsatzstelle und der Bereitstellung des Brandschutzes.

Im Einsatz standen TLFA-4000/200, LFB-A2 und 8 Mann. Einsatzleiter war HBI Andreas Dopler. Nach über 2 Stunden konnte der Einsatz abgeschlossen werden.

DFFF5CBA 76E8 422B BABF 3BC66671735C

Verkehrsunfall auf der Daxberger Landesstraße

Am 16. November wurden wir kurz vor halb 10 zu Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall im "Einschnitt" alarmiert. 2 PKW's kollierdierten im Kreuzungsbereich, wobei ein Fahrzeug in ein Feld gegenüber geschleudert wurde.

Die Polizei war bereits mit der Aufnahme des Unfalls beschäftigt, somit lag unsere Hauptaufgabe in der Absicherung der Einsatzstelle. Der Verkehr wurde an der Unfallstelle wechselseitig vorbeigelotst. Die Lenker beider Fahrzeuge blieben zum Glück unverletzt, an beiden Fahrzeugen entstand enormer Sachschaden.

Nach der Reingung der Fahrbahn unterstützten wir die Abschleppdienste mittels Seilwinde bei den Bergearbeiten und rückten nach circa einer Stunde wieder ins Feuerwehrhaus ein.

Im Einsatz standen: LFB-A2, TLFA-4000 und 13 Mann, Einsatzleiter war HAW Martin Perfahl.

c1b868f2 1e7e 4925 abd3 3cbf0a2c0b33 1

 

 

4 Gruppen absolvieren die Leistungsprüfung Branddienst in Bronze

Noch vor dem Corona Lockdown Nummer 2 konnten bei unserer Wehr 4 Gruppen die Leistungsprüfung Branddienst ablegen.
Bei der Leistungsprüfung geht es darum, einen fiktiven Brandeinsatz in der Tanklöschgruppe abzuarbeiten. Drei verschiedene Szenarien sind möglich, eines davon wird dann kurz vor der Prüfung gezogen. Die 3 verschiedenen Lagebilder sind ein Heckenbrand, ein Flüssigkeitsbrand und ein Zimmerbrand. Je nach Lage unterscheidet sich natürlich auch der Angriff. Damit dies reibungslos funktionieren konnte wurde wochenlang trainiert und geübt. Ein weiteres Detail vor der Prüfung ist die Gerätekunde - jeder Anwärter muss 2 Gerätschaften bei geschlossenen Geräteräumen auf eine Handbreite genau anzeigen.

Wir dürfen nochmals zu den tollen Leistungen gratulieren!

DSC 0065

2 frisch ausgebildete Kameraden für unsere Feuerwehr!

Unsere von der Jugend in den Aktivstand übergetretenen Kameraden FM Florian Kraxberger und FM Florian Lindinger absolvierten im Oktober erfolgreich den Grundlehrgang oder auch genannt "die Truppführerausbildung". 
In der Zeit vor der Coronakrise nahmen beide bereits bei der Grundausbildung teil, wo sie bereits das wichtigste Handwerk für den Feuerwehrdienst erlernt haben. Dies wurde jetzt an 2 Lehrgangstagen gefestigt, und mit einem Abschlusstest mit der Note "vorzüglich" abgeschlossen.

Herzlichen Glückwunsch und viel Freude und Erfolg im Feuerwehrdienst!

f9068357 fb89 4775 a3c3 95d9ff2372a3

 

Unsere Sponsoren