Alarmstufe 2: Sieben Feuerwehren bei Dachstuhlbrand in Bad Schallerbach im Einsatz

Am Freitag, 24. Juni wurden wir gemeinsam mit den Feuerwehren der Alarmstufe 2 der FF Bad Schallerbach zu einem Dachstuhlbrand alarmiert. Im Bereich eines Dachständers brannten Teile des Dachstuhles sowie der Isolierung. Mittels Einsatz einer Drehleiter konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Unsere Mannschaft stellte einen Reserve- Atemschutztrupp und unterstützte bei den Sicherungsarbeiten der Decke mit Deckenstehern. Im Einsatz standen 9 Mann mit unserem LFB-A2, Fahrzeugkommandant war AW Bernhard Feischl.

50e6561f a227 49fb ae27 571a4aa428ce

Sturmschaden nach Unwetter

Nachdem am 20.06.2022 eine Gewitterfront über unser Gemeindegebiet zog, beschäftigten uns zwei Bäume welche jeweils eine Straße blockierten.
Gegen 18:30 Uhr wurden wir von der LWZ in die Ortschaft Klause alarmiert und rückten umgehend mit LFB-A2 und TLFA-4000 aus. Ein weiterer Baum wurde in der Ortschaft Aibach gemeldet. Nachdem beide Straßen wieder freigemacht wurden konnten wir nach ca. einer Stunde wieder ins Zeughaus einrücken. Im Einsatz waren alle vier Fahrzeuge und 32 Mann. Einsatzleiter war ABI Dopler Andreas.

 

VYTR8188

Unwetterfront fordert auch die Samareiner Feuerwehr am Pfingstwochenende

Am 05. Juni zog eine, bereits angekündete bzw. vorgewarnte, Gewitterfront über Oberösterreich. Auch in unserer Gemeinde waren starker Wind und enorme Niederschläge in kürzester Zeit zu verzeichnen. 
Da sich, mit Blick auf die westlicheren Bezirke, hohe Einsatzzahlen ankündigten, wurde auf Befehl von Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Thomas Pichler die Bezirkswarnstelle in unserem Feuerwehrhaus besetzt. 

Die Marktmusikkapelle St. Marienkirchen veranstaltete gestern ihr berühmtes "Beer Fassl Rollin", wo auch Kameraden beim Lotsendienst sowie bei der Brandsicherheitswache im Einsatz standen. Als das Unwetter unsere Gemeinde erreichte, wurde die Mannschaft vor Ort auf Mindeststärke zusammengezogen und die ersten Einsätze abgearbeitet. Mehrere vermuhrte Straßen und überflutete Keller mussten abgearbeitet werden. Nach einigen Stunden wurden die Arbeiten vorerst beendet und tags darauf wieder fortgesetzt. Am Sonntag Abend standen seitens der FF St. Marienkirchen 40 Mann mit allen 4 Einsatzfahrzeugen im Einsatz. Am Pfingstmontag wurden dann gemeinsam mit dem Bauhofpersonal noch vermuhrte Straßen freigelegt und weitere überflutete Keller ausgepumpt. Hierbei standen ebenfalls zahlreiche Kameraden den ganzen Feiertag lang im Einsatz. Geleitet und koordiniert wurden die Einsätze von Kommandant ABI Andreas Dopler.
Herzlichen Dank an alle Kameraden, die sich am Pfingstwochenende für die Arbeiten Zeit genommen haben!

f712e3f8 5bba 4835 bb19 710d0110de81

Waldbrand in Haibach/D.: Erster Einsatz für die EFU Einheit

Am 15. Mai brach in der Gemeinde Haibach aus bisher unklarer Ursache ein Waldbrand aus. Auf ca. 300m² brannte der Wald, und somit musste die Alarmstufe 2 und in weiterer Folge Feuerwehren aus der Alarmstufe 3 alarmiert werden. Da die Löschwassersituation in diesem Bereich sehr kritisch ist, wurde das Löschwasser mittels Tanklöschfahrzeugen und Güllefässern zum Brandort gebracht.
Da unsere neue "Einsatzführungsunterstützung", kurz EFU-Einheit seit genau diesem 15. Mai einsatzbereit gemeldet wurde, kam es ohne Schonzeit gleich zum ersten Einsatz. Im Bereich der Einfahrt in das Aschachtal gliederte sich unsere Einheit mit Kommandofahrzeug und Anhänger an die bestehende Einsatzleitstelle der FF Hilkering-Hachlham an. Wir unterstützten die Kameraden mit der Protokoll und Lageführung, sowie mit der Koordinierung bzw. Nachalarmierung weiterer Einsatzkräfte. Im Einsatz standen 8 Mann mit KDOF St. Marienkirchen und EFU Anhänger und KDOF Prambachkirchen und der Leitung von Stützpunktleiter HBI d.F. Martin Perfahl. Nach ca. 3 Stunden war der Brand soweit abgelöscht, dass die EFU Einheit die Einsatzbereitschaft wieder herstellen konnte und vor Ort nur eine Brandwache die Stellung halten musste. 
Wir bedanken uns für die überaus gute Zusammenarbeit mit allen beteiligten Einsatzkräften!

Fotos: FF St. Marienkirchen, FF Haibach

IMG 6473