Brandeinsatz in Wallern an der Trattnach

Am 02. Jänner um ca. 11:00 Uhr wurden wir zur Unterstützung der Feuerwehr Wallern an der Trattnach alarmiert. Unsere Nachbarswehr stellte bei einem Brandmeldealarm einen Brand in einem Lüftungs bzw. Absaugungssystem fest. Neben uns wurden auch noch die Feuerwehren Bad Schallerbach und Grieskirchen (ASF und Drehleiter) alarmiert.

Im 4. und 5. Obergeschoss des Gebäudes wurden diverse Leitungen geöffnet, Brandherde lokalisiert und abgelöscht. An den Arbeiten beteiligten sich 2 Atemschutz - Trupps unserer Wehr. Nach ca. 2,5 Stunden konnten wir wieder ins Feuerwehrhaus einrücken. Die FF St. Marienkirchen/P. stand mit TLFA-2000, LFB-A2 und 18 Mann im Einsatz.

 

GOIL0355

 

Fahrzeugbergung in Holzwiesen

Am 20. Dezember wurde unsere Wehr gegen Mittag zu einer Fahrzeugbergung in die Ortschaft Holzwiesen gerufen. Ein LKW mit Anhänger war bei einem Wendemanöver von der Fahrbahn abgekommen und drohte in ein Bachbett abzurutschen.
Nach Absicherungsmaßnahmen wurde das Fahrzeug mittels Seilwinde unseres LFB-A2 wieder auf die Straße befördert. Ein Baum diente hierbei als Anschlagpunkt für eine Umlenkrolle. 
Nach der Reibungslosen Bergung konnte das Gespann seine Fahrt unbeschädigt fortsetzen. Im Einsatz standen LFB-A2, LLFA und 18 Mann. Einsatzleiter war AW Martin Perfahl.

8f22f47a 645b 40c0 83e3 51ef511c92a0

Fahrzeugbergung im Kreisverkehr Jungreith

Heute wurden wir kurz nach 17:00 Uhr zu einer Fahrzeugbergung zum Kreisverkehr der B134 nach Jungreith alarmiert. Ein Kastenwagen war über die Böschung in ein Sickerbecken gestürzt. Der Lenker war glücklicherweise unverletzt. Unsere Aufgabe bestand in der Sicherung des Fahrzeuges und der Absicherung bzw. der Ausleuchtung der Unfallstelle. Nach Absprache mit der Polizei und dem Besitzer wurde ein Spezialbergeunternehmen mit der Bergung des Fahrzeuges betraut.

Die FF St. Marienkirchen stand mit LFB-A2, TLFA-2000, LLFA und 27 Mann im Einsatz. Einsatzleiter war Kommandant Stellvertreter OBI Mario Hegrad.

 

laumat.at - Klein-LKW bei St. Marienkirchen in Regensickerbecken gestürzt

PHOTO 2018 12 11 20 31 00

 

Schwerer Verkehrsunfall in Freundorf

Während unseres Punschstandes wurden wir um ca. halb 10 Uhr abends zu einem schweren Verkehrsunfall nach Freundorf gerufen. Ein PKW war aus bisher ungeklärter Ursache von der Straße abgekommen und überschlug sich. Die Hauptaufgabe unserer Wehr bestand in erster Linie in der Rettung des Lenkers, welcher im Fahrzeug, jedoch nicht eingeklemmt war.
Aufgrund des Alarmstichwortes wurden die Feuerwehren Finklham und Wallern an der Trattnach ebenfalls alarmiert. Nach der Personenrettung wurde das Wrack geborgen und die Fahrbahn gereinigt.
Die FF St. Marienkirchen stand mit LFB-A2, TLFA-2000, KDOF und 26 Mann im Einsatz. Einsatzleiter war Kommandant HBI Andreas Dopler.

 

Unsere Sponsoren