Heißausbilung bei ready4fire in Amstetten

Auch heuer nahm wieder ein Atemschutztrupp bei der Heißausbildung von ready4fire teil. Diese spezielle Ausbildung ist für Atemschutzträger äußerst wichtig, weil hierbei viele Möglichkeiten bestehen, einen Real-Einsatz nachzustellen. In der Wärme - Gewöhnungsanlage werden verschiedenste Brandszenarien beübt. Ein großer Teil von ready4fire ist auch die Strahlrohrführung und die Einsatzmöglichkeiten mit dem Hohlstrahlrohr. 

Fotos von ready4fire: www.ready4fire.at

IMG 3544

Monatsübung ganz im Zeichen des Branddienstes

Ganz im Zeichen des neuen TLF's stand auch die Monatsübung im September. Der Bewerbsplatz in Marienfeld wurde von BI Roland Brandl und HBM Johann Neuwirth kurzerhand in ein Übungsgelände umfunktioniert und so konnte mit beiden Löschfahrzeugen und dem TLF perfekt geübt werden. Die verschiedenen Möglichkeiten, das Fahrzeug mit Wasser zu versorgen, wurden beübt. Ob mit 2 Tragkraftspritzen oder Tauchpumpen bis hin zum Saugbetrieb bieten sich einige Varianten. 
Ebenso probierten die Kameraden die Funktionen der Einbaupumpe aus und testeten auch das Schaumzumischsystem sowie den Schaumbetrieb mit dem Wasserwerfer.

f1a9a44b f005 4ea1 970a 035125153c5d

Samarein 16-20 - Zweite Gruppenübung der jungen Kameraden

Noch ein Mal wurde heuer technisch geübt: Unser Jungs, welche die letzten Jahre in den Aktivstand übergetreten sind, übten eine Personenrettung nach einem Verkehrsunfall. Mit schwerem hydraulischen Rettungsgerät wurde eine Zugangsöffnung geschaffen, im Anschluss daran wurde die Person achsengerecht nach hinten gerettet. Dazu wurden alle Türen sowie das Dach des PKW's entfernt. Auch besonders auf sicheres und schonendes Arbeiten wurde geachtet. Das war heuer die zweite Übung mit diesem technischen Schwerpunkt, in den kommenden Wochen werden wir dann mit unserem neuen TLFA-4000-200 intensive Branddienstübungen und Fahrzeugschulungen machen.

PHOTO 201908 21 22 04 54

Monatsübung im Juli: Wasserförderung über längere Wegstrecken

Im Juli stand Schlaucharbeit am Übungsplan. Zum Thema "Wasserförderung über längere Wegstrecken, Relaisleitung" führten die Kameraden HBM Jürgen Brandstetter und BI Bernd Baumgartner eine Monatsübung in der Ortschaft Lengau durch.
Angenommen wurde ein Böschungsbrand mit Ausbreitungsgefahr auf einen Stadel und einen angrenzenden Wald. Mittels Tanklöschfahrzeug wurden die angrenzenden Objekte geschützt, bis dass die Zubringerleitung vom offenen Löschbehälter fertiggestellt war. Dann wurde mit mehreren Rohren die Brandbekämpfung durchgeführt, und somit auch getestet, welche Angriffe man mit den jeweiligen Verbrauchsmengen der verschiedenen Strahlrohre durchführen konnte, ohne zu viel Löschwasser zu verbrauchen. Gesamt wurden ca. 450m Löschwasserleitung verlegt. 

c323ef44 1fc9 4156 8348 8ddf1fbb91a5

Unsere Sponsoren