Sturmtief "Sabine" streift auch St. Marienkirchen

Auch unsere Gemeinde blieb von der massiven Sturmfront "Sabine" nicht verschont. Kurz nach 16:00 Uhr heulten das erste Mal unsere Sirenen. Ein Dach wurde durch Sturmböen teilweise abgedeckt. Wir sicherten lockere Dachziegel und entfernten Defekte. Zeitgleich machte sich eine weitere Mannschaft nach Weinberg auf, wo ein Baum eine Straße blockierte. 
Im Einsatz standen LFB-A2, TLFA-4000/200, LLFA und 21 Mann.

Um 21:18 Uhr erneut Alarm: Ein Baum war in der Ortschaft Aibach umgestürzt und blockierte die komplette Gemeindestraße. Mittels Motorkettensäge wurde der Baum rasch zerlegt und beiseite geräumt.
Im Einsatz standen LFB-A2, TLFA-4000/200 und 18 Mann.
Einsatzleiter war Kommandant HBI Andreas Dopler.

3513f0a8 b5cc 4f3f ba8e f62250648395

Kreuzungscrash in Pernau

Am 06. Februar wurde unsere Wehr zu einem Verkehrsunfall auf der L1221 Höhe Ortschaft Pernau alarmiert. Im Kreuzungsbereich mit einer Gemeindestraße waren 2 PKW kollidiert. Eine Lenkerin wurde durch das Rote Kreuz erstversorgt und mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus gebracht. Alle weiteren Beteiligten blieben glücklicherweise unverletzt. 
Für die Unfallaufnahme durch die Polizei wurde der Verkehr wechselseitig angehalten, im Zuge der Fahrzeugbergung auch total gesperrt. 
Nach den Reingungsarbeiten und der Fahrzeugbergung wurde mit der ebenfalls verständigten Straßenmeisterei noch eine schwer beschädigte Tafel entfernt. Ausgelaufene Betriebsmittel wurden gebunden, sowie ein 2 facher Brandschutz aufgebaut. Nach ca. 1,5 Stunden konnten wir wieder ins Feuerwehrhaus einrücken. 

Im Einsatz standen LFB-A2, TLFA-4000/200, KDOF und 21 Mann, Einsatzleiter war HAW Martin Perfahl

43b48709 026e 42ec ae63 e7cf3e35a03b

Erster Einsatz im neuen Jahr: Verkehrsunfall im Kreisverkehr

Am 10. Jänner wurde unsere Wehr zu einem Verkehrsunfall zum Kreisverkehr der B134 in Jungreith alarmiert. Ein PKW war quer über den Kreisverkehr gekracht und kam beschädigt auf der Fahrbahn zum Stehen.
Nach den ersten Absicherungsarbeiten wurde im dichten Frühverkehr mit den Aufräumarbeiten begonnen. Mittels Rangierwagenhebern konnte das Fahrzeug rasch beseitigt werden. Weiters wurden ausgeflossene Betriebsmittel gebunden und im Anschluss daran die Fahrbahn wieder freigegeben. Im Einsatz standen LFB-A2, TLFA-4000/200 und 18 Mann. Einsatzleiter war OBM Robert Offenzeller. Nach ca. 45 Minuten konnten wir wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

VU Kreisverkehr 10.01.2020 7

Brandeinsatz in Höllerberg

Am 16. Dezember wurden wir um 19:14 Uhr zu einem brennenden Baum nach Höllerberg alarmiert. Beim EIntreffen unseres Tanklöschfahrzeuges stand der Baum bereits in Vollbrand. Auch eine Parkbank fiel den Flammen zum Opfer. Mit 2 C-Rohren konnte der Brand unter schwerem Atemschutz rasch unter Kontrolle gebracht werden. Als Löschwasser - Entnahmestelle diente ein Teich. Danach wurde der Baum auf Grund der bestehenden Umsturzgefahr gefällt und mit einer Schaumdecke abgedeckt. Der Baum war innen hohl, was eine genauere Nachkontrolle mit der Wärmebildkamera erforderte. Nach ca. 2 Stunden konnten wir wieder einrücken. Im Einsatz standen TLFA-4000, LFB-A2, LLFA, KDOF und 38 Mann. Einsatzleiter war Kommandant HBI Andreas Dopler.

82207d9f 704f 431d b366 95e610d38b41

Unsere Sponsoren