Gruppenübung Kleinbrände/Kleinlöschgeräte

Am 13. September führten die Kameraden HBM Patrick Weiringer und LM Thomas Ammer eine Gruppenübung zum Thema Klein- und Entstehungsbrände/ Kleinlöschgeräte durch. Es wurden wieder einmal die Brandklassen durchgegangen, und besprochen welcher Feuerlöscher für welchen Brand der effektivere ist. Im Anschluss daran wurde das Ganze in der Praxis probiert und Vergleiche mit der Wärmebildkamera gezogen.

DSCN3043

Monatsübung: VU mit mehreren eingeklemmten Personen

Am 08. September hielten wir eine Einsatzübung mit unserer Nachbarfeuerwehr Finklham ab. Szenario war ein Verkehrsunfall bei dem ein Traktor mit 2 PKW's kollidierte.
Es wurde von 3 eingeklemmten, schwerst verletzten Personen ausgegangen, welche mittels 3 hydraulischen Rettungsgeräten befreit werden mussten.
Aus einem Fahrzeug, welches am Dach zu liegen kam, wurden durch unsere Kräfte 2 Opfer befreit, aus dem zweiten Wrack, welches unter einem Anhänger klemmte, rettete die FF Finklham eine Person.

Wir bedanken uns bei den Kameraden der FF Finklham für die Teilnahme und die sehr professionelle Zusammenarbeit!

 

Monatsü. Tech. 8.9.17 2

AS Ausbildung in Amstetten : WGA Training ready4fire

Jährlich nimmt ein Atemschutztrupp unserer Feuerwehr bei einem WGA (WärmeGewöhnungsAnlage) Training bei ready4fire in Amstetten teil.
Bei dieser Ausbildung wird das richtige Vorgehen im Innenangriff, richtige Türöffnungen, Temperaturchecks und vieles mehr gelehrt. Unter sengender Hitze wird auch ein Brandcontainer begangen, um realistische Einsatzbedingungen nachzustellen.
Da im Atemschutzeinsatz extreme Gefahren durch Hitze und Rauchgase besteht, ist eine solche Fortbildung für Atemschutzträger unumgänglich.

Fotos zur Verfügung gestellt von: ready4fire

IMG 5544

Technische Monatsübung im August

Am 04. August führten die Kameraden HBM Neuwirth Johann und AW Wahlmüller Daniel eine technische Übung durch. Hauptziel war das Absichern eines abrutsch - gefährdeten PKW's mittels Keilen und Seilwinden, sowie eine schonende Patientenrettung aus dem KFZ.

Nach der Sicherung des Fahrzeuges mittels Unterlegematerials und 2 Seilwinden wurde mit dem hydraulischen Rettungsgerät eine Rettungsöffnung geschaffen und der "Patient" mittels Schaufeltrage gerettet. An der Übung nahmen 17 Mann mit LFB-A2 und LLFA teil.

 Monatsü. 4.8.17 5