ready4fire - WGA Training in Amstetten

Bei Außentemperaturen bis zu 35° besuchte ein Atemschutztrupp unserer Wehr ein Training in der Wärmegewöhnungsanlage, kurz WGA Training in Amstetten.
Strahlrohrführung, richtiges Vorgehen und Arbeiten im Innenangriff, sowie auch das richtige Ablegen der Geräte und der kontaminierten Einsatzbekleidung wurde geübt. Wenn dann noch solche Temperarutern vorherrschen, kommt man schon mal ins Schwitzen, wie man auf den Fotos von ready4fire - Verein zur Förderung der Feuerwehrausbildung. Genügend Kühlbecken und genug Getränke machten aber auch dieses Training zu einem tollen Erlebnis. Wir gratulieren OFM Gabriel Aichberger, HLM Herwig Ecker und HLM Jürgen Baumgartner zum Training und wünschen alles Gute bei der Anwendung des erlernten in Übung und Einsatz!

IMG 0897

 

Bezirksjugendlager in Fraham

Von 02. bis 05. August besuchte unsere Jugendgruppe das Bezirksfeuerwehrjugendlager in Fraham. Bei äußerst sommerlichen Temperaturen verbrachten unsere Jungs einige Tage am Zeltplatz. 
Von der Nachwanderung, über den Firecup, bis hin zur Abkühlung im Freibad wurde viel Spiel und Spass trotz der Hitze erlebt. Höhepunkt war der Lagerabend mit Feldmesse am Samstag, wo von vielen Gruppen auch ein tolles Showprogramm geboten wurde.

PHOTO 2018 08 04 19 11 13

Nassbewerb 2018

Besuchen Sie uns heuer wieder beim Nassbewerb des Bezirkes Eferding in St. Marienkirchen! Wer bringt am schnellsten Wasser über die Bewerbsbahn nach vorne und spritzt die Tafeln um? Spannende Stunden erwarten Sie am Bewerbsplatz der Feuerwehr St. Marienkirchen an der Polsenz in Marienfeld. Vorbeischauen lohnt sich allemal, denn fürs leibliche Wohl wird auch bestens gesorgt. Nach der Siegerehrung um ca. 17:00 Uhr gehts im beheizten Festzelt weiter!

Die Kameraden der FF St. Marienkirchen freuen sich auf Ihr kommen!

IMG 2460

 

Monatsübung mit Schwerpunkt LKW im Juli

Am 27.Juli hielten die Kameraden AW Bernhard Feischl und AW Martin Perfahl eine technische Monatsübung ab. Schwerpunkt bei dieser Übung war die Personenrettung bei Unfällen mit LKW's. 
An einem alten Fahrerhaus konnten verschiedenste Techniken zur Befreiung eines Patienten probiert und getestet werden. Da wir nicht oft die Möglichkeit bekommen, wurde fleißig geschnitten, gespreizt und gedrückt. Insgesamt wurde mit 2 Spreitzern, 1 Schere und einem Rettungszylinger gearbeitet, und einige Wege zum Ziel erörtert und auch besprochen. 

Monatsübung Tech. 27.07.18 32