Wasserschaden in Jungreith

Am 29.07. wurden wir um kurz vor sieben Uhr durch die Landeswarnzentrale zu einem Wasserschaden in einem Gewerbebetrieb in Jungreith gerufen. Aus bisher ungeklärter Ursache trat Wasser in die Betriebsräume ein. Ein gröberer Schaden konnte durch den Einsatz eines Nassaugers, einer Tragkraftspritze und mehreren Tauchpumpen verhindert werden.

Nach den Pumparbeiten und einer groben Reinigung des Anlagenraumes wurde die Einsatzstelle an eine Installateurfirma übergeben.
Im Einsatz standen LFB-A2, TLFA-2000, KDOF und 25 Mann. Einsatzleiter war Kommandant Stv. OBI Andreas Dopler.

DSCN2809

Fahrzeugbergung in der Badstraße

Am 21. Juni wurden wir um ca. 13:00 Uhr telefonisch zu einer PKW Bergung in die Ortschaft Badstraße gerufen. Das Fahrzeug war über eine Betonkante abgerutscht und saß somit auf dem Unterboden auf. Mittels Hebekissen konnte der PKW soweit aufgehoben werden, um in weiterer Folge mit der Seilwinde die Bergung vorzunehmen.
Das Auto konnte weitgehend unbeschädigt wieder auf die Straße befördert werden. Im Einsatz standen 4 Mann mit dem LFB-A2.

IMG 0931

Fahrzeugbergung in der Ortschaft Daxbergerstraße

Am Sonntag wurde unsere Wehr mittels Pager zu einer PKW Bergung in die Ortschaft Daxbergerstraße alarmiert. Das Fahrzeug war aus bisher ungeklärter Ursache ins Rollen gekommen und stürzte eine Steinmauer hinunter. Aufgrund der Lages des PKW's war eine Bergung alleine mit Seilwinde nicht möglich, da dadurch noch mehr Schaden entstanden wäre. Mithilfe des mitalarmierten Kranfahrzeuges der FF Alkoven konnte die Bergung problemlos durchgeführt werden. Im Einsatz standen die FF St. Marienkirchen mit LFB-A2, KDOF und 10 Mann sowie die FF Alkoven mit LAST, KF und 6 Mann. Einsatzleiter war Kommandant HBI Wolfgang Übleis.

Fahrzeugbergung Daxbergerstr. 5 18

 

Schwerer Verkehrsunfall auf der B134

Am Gründonnerstag wurden wir um 13:50 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall nach Jungreith gerufen. Aus bisher ungeklärter Ursache stießen 2 PKW frontal zusammen.
Die alarmierten Feuerwehren St. Marienkirchen und Finklham machten sich sofort in Richtung Einsatzstelle auf den Weg. Der Lenker eines PKW's konnte bereits von der Rettung aus dem Fahrzeug gerettet werden, die Lenkerin des anderen Autos musste mittels hydraulischem Rettungsgerät aus dem Fahrzeug befreit werden.

Nach der Personenrettung wurden beide Wracks geborgen und gesichert abgestellt.
Nach der Reinigung der Fahrbahn konnte die B134 wieder für den Verkehr freigegeben werden. Die FF St. Marienkirchen war ca. 1,5 im Einsatz.
Einsatzleiter war Gruppenkommandant HBM Patrick Weiringer.

Eingesetzte Kräfte:

FF St. Marienkirchen/P. mit LFB-A2, TLFA-2000, KDOF und 18 Mann
FF Finklham mit LFB-A1, MTF und 13 Mann
Polizei Eferding, Prambachkirchen und Bad Schallerbach
RK Eferding + NEF Eferding
RK Grieskirchen

 

Fotos und Videos auf laumat.at:

laumat.at - Matthias Lauber

DSCN2434