PKW - Brand in Obergrub

Am Mittwoch, 01. Oktober 2014 wurde die FF St. Marienkirchen zu einem PKW-Brand in die Ortschaft Obergrub gerufen. Da auf der Baustelle vom Zeughaus-Zubau gerade die Decken - Verlegearbeiten voll im Gange waren, konnte schnell mit dem ersten Fahrzeug in Richtung Einsatzstelle ausgerückt werden. Es handelte sich um einen Entstehungsbrand im Kofferraum, im Bereich der Batterie, welcher rasch abgelöscht werden konnte. Da sich ein Ersthelfer bei einem Löschversuch unbestimmten Grades verletzt hatte, musste die Rettung nachalarmiert werden. Unsere Wehr war ca. eine Stunde im Einsatz.

FullSizeRender

Einsatzleiter: HBI Wolfgang Übleis
Mannschaftsstärke 14 Mann
Fahrzeuge: TLFA-2000, LFB-A2 und KDOF
Weitere Organisationen: RK Eferding, Polizei Prambachkirchen 

Weitere Fotos und Pressebericht: Matthias Lauber, laumat.at : http://www.laumat.at/medienbericht,gluecklicherweise-keine-verletzten-bei-pkw-brand-in-st-marienkirchen-an-der-polsenz,2927.html

 

 

Unfall mit Quad

Am Vormittag des 31. Juli wurden wir mit dem Alarmierungstext "Person unter Fahrzeug" zu einem tragischen Unfall gerufen. Laut Polizeibericht war der Verunglückte schon seit 30. Juli abgängig. Als wir an der Einsatzstelle eintrafen war der Tod schon durch den Notarzt festgestellt. Im Anschluss konnten wir nur noch die eingeklemmte Person und das Fahrzeug aus der steilen Böschung bergen. Nach ca. 2 Stunden rückten wir wieder ins Zeughaus ein.

 

Kreilmaier31.7 5

Verkehrsunfall Sonnberg 29. Juli 2014

Am Dienstag, 29. Juli 2014 um 11:14 Uhr wurde die Feuerwehr St. Marienkirchen zu Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall in die Ortschaft Sonnberg alarmiert. Im Kreuzungsbereich einer Siedlungsstraße kollidierte ein Moped mit einem PKW. Unsere Wehr rückte mit TLFA-2000 und KDOF zur Unfallstelle aus. Hauptaufgabe der Feuerwehr lag darin, den Notarzt bei der Versorgung der Verletzten zu unterstützen. Das Unfallopfer wurde mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 10 in ein Krankenhaus gebracht. In weiterer Folge wurde die Polizei bei der Aufnahme des Unfall unterstützt. Nach der Reinigung der Straße konnte die Einsatzbereitschaft um 13:15 Uhr wieder hergestellt werden.

Die FF. St. Marienkirchen an der Polsenz war mit TLFA-2000, KDOF und 15 Mann im Einsatz.  Einsatzleiter war Zugskommandant BI Roland Brandl. Weitere beteiligte Organisationen: RK Eferding, ÖAMTC Christophorus 10 sowie die Polizei.

Fotos:

VU Sonnbers. 14 29.07 1

 

Entlaufene Kuh eingefangen

Am Mittwoch, 02. Juli wurde unsere Wehr telefonisch zu einer Tierrettung/ Tiersuche alarmiert. Bei der Familie Wimmer vulgo Amesberger entwischte eine Milchkuh, und war rund um den Hof nicht mehr auffindbar. Nach telefonischer Alarmierung begaben sich 9 Mann mit dem LLFA (Unimog) auf die Suche im Waldgebiet in der Lengau. Nach längerer Suche konnte die Kuh in einem Waldstück oberhalb des Hofes gesichtet werden. Gemeinsam mit dem Besitzer konnte die Kuh rasch in den Stall zurückgetrieben werden. Zum Glück war das Tier in keinsterweise verletzt sondern nur müde vom Ausflug. Nach 2,5 Stunden konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden. Einsatzleiter war Kommandant HBI Wolfgang Übleis.

 

20140702 171723