Naturpark Open Air und Alarmstufenübung in Wallern

Viel los war am 17. Juni für die FF St. Marienkirchen.

Die Marktmusikkapelle St. Marienkirchen veranstaltete das große Naturpark Open Air, wo wir den Parkplatzdienst stellten. Spannend wurde es dann kurz vor Schluss: Mit einem Showact beteiligten wir uns auf spektakuläre Weise am Konzert. Vor dem Stück "Backdraft" aus dem gleichnamigen Film über die Feuerwehr fuhren 3 unserer Einsatzfahrzeuge mit Blaulicht und Folgetonhorn in das Veranstaltungsgelände ein. Nach einem kleinen Einsatz von Spreizer und Schere, sowie dem schweren Atemschutz startete die Musikkapelle in das Musikstück. Danke an die Musikkapelle für die tolle Zusammenarbeit! (Fotos:Uwe Winter)

Zeitgleich nahm eine Gruppe mit dem TLFA-2000 an einer Alarmstufenübung im Sedda Werk in Wallern teil. Mit dem Stichwort Brand Gewerbe/Industrie fuhren die Kameraden in Richtung Übungsobjekt. Dort angekommen übernahm "TANK St. Marienkirchen" die Speisung der Drehleiter mit Löschwasser. Ein Atemschutztrupp begab sich mit unserer Wärmebildkamera auf Personensuche in das Übungsobjekt.

 IMGP4028

 

 OpenAir01

Neues hydraulisches Rettungsgerät für unsere Feuerwehr

Die Technik in den letzten Jahrzehnten hat in der Automobilindustrie immer hochfestere und härtere Stähle zum Einsatz gebracht. Darum sieht sich auch die Feuerwehr gezwungen, leistungsfähigere Geräte für die Personenrettung nach Verkehrsunfällen anzukaufen.

Das hydraulische Rettungsgerät der FF St. Marienkirchen war auch schon stark in die Jahre gekommen und entsprach bei weitem nicht mehr dem Stand der Technik. Daher wurde seitens Kommando der Ankauf eines neuen Geräts beschlossen. Am 24. Mai wurde das Aggregat samt Schere und Spreizer von einer Abordnung bei der Firma Rosenbauer abgeholt.

Es handelt sich um ein Aggregat der Marke Weber-Rescue E-70 W SAH 20 , Spreizer SP53-BS und Schere RSU 200-107 PLUS.

Wie drastisch der Unterschied des neuen Geräts zum alten ist, sieht man im Größenvergleich in den Bildern unterhalb.

 

DSCN1503