Neues hydraulisches Rettungsgerät für unsere Feuerwehr

Die Technik in den letzten Jahrzehnten hat in der Automobilindustrie immer hochfestere und härtere Stähle zum Einsatz gebracht. Darum sieht sich auch die Feuerwehr gezwungen, leistungsfähigere Geräte für die Personenrettung nach Verkehrsunfällen anzukaufen.

Das hydraulische Rettungsgerät der FF St. Marienkirchen war auch schon stark in die Jahre gekommen und entsprach bei weitem nicht mehr dem Stand der Technik. Daher wurde seitens Kommando der Ankauf eines neuen Geräts beschlossen. Am 24. Mai wurde das Aggregat samt Schere und Spreizer von einer Abordnung bei der Firma Rosenbauer abgeholt.

Es handelt sich um ein Aggregat der Marke Weber-Rescue E-70 W SAH 20 , Spreizer SP53-BS und Schere RSU 200-107 PLUS.

Wie drastisch der Unterschied des neuen Geräts zum alten ist, sieht man im Größenvergleich in den Bildern unterhalb.

 

DSCN1503

Funkleistungsbewerb in Silber

Unser Kamerad OFM Florian Übleis nahm am Freitag, 15. April am Funkleistungsbewerb in Silber in der Landesfeuerwehrschule Linz teil. Die Vorbereitung dauerte mehrere Wochen und fand im Feuerwehrhaus in Prambachkirchen statt. Bei fünf Stationen stellten auch 12 Teilnehmer des Bezirkes Eferding ihr Wissen unter Beweis. OFM Florian Übleis trägt somit das FuLA in Silber und darf nächstes Jahr am Bewerb um das Funkleistungsabzeichen in Gold teilnehmen! Die FF Sankt Marienkirchen/P. gratuliert recht herzlich!

DSCN1373